Tarot: „Was ist los mit ihm?“

Liebestarot

Ziehen Sie Ihre Karten

card card1
card card2
card card3
card card4

Wie beim örtlichen Kartenleser können Sie online das Liebestarot nutzen als beliebte Methode zur Klärung der entscheidenden Frage: Was ist los mit ihm? Der Partner verhält sich vielleicht komisch, ist dauernd abwesend und bevor Sie vielleicht ohne Grund eifersüchtig werden, lohnt sich der Blick auf die Weisheit der Karten.

Was ist mit ihm los fragen sich viele Frauen und gegebenenfalls Männer in Partnerschaften, die oft gar nicht direkt kriseln, aber irgendwie nicht mehr so gut funktionieren wie einst. Was geht in ihm vor Orakel sind eine tolle Option für mehr Einsicht sowohl in künftige Ereignisse wie zu aktuellen Entwicklungen in der Liebe. Beim Tarot online was geht in ihm vor gibt es mehr Auskunft – hier finden Sie alle Informationen.

Karten kostenlos legen und rausfinden, was mit ihm los ist

Eine Frau die sich fragt was mit ihm los ist

Was ist los mit ihm? Um diese Frage zu klären, können Sie bei uns kostenlos einen Blick in die Magie der Karten beim Tarot online werfen – was geht in ihm vor besser zu verstehen, kann schließlich schon mal die Liebe retten, neu aufleben lassen oder sogar beenden, etwa bei Betrug und Lüge. Als eine Form vom Liebesorakel bietet Ihnen das Kartenlegen jene Weisheit und Mystik der Jahrhunderte, die heute online so vorzüglich kompetent und schnell rund um die Uhr zur Verfügung steht.

Bei einem akuten Ereignis können Sie der Bedeutung genauso auf den Grund gehen wie mit Hilfe der Karten checken, ob jemand nur mit Ihnen flirtet oder es ernst meint für eine mögliche gemeinsame Zukunft. Lassen Sie sich inspirieren, um die spirituelle Weitsicht in die Zukunft zu vertiefen.

Tendenzen, Hinweise, Ratschläge – was ist los mit ihm lässt sich beim Tarot ganzheitlich betrachten und verstehen für eine wirklich angemessene Reaktion in Ihrer Partnerschaft!

So legt man die Karten für Tarot: Was ist los mit ihm – die richtigen Fragen!

Bei uns bekommen Sie das Liebesorakel kostenlos und brauchen sich lediglich auf Ihre persönlichen Fragen konzentrieren, alles andere übernimmt die Magie vom Tarot! Ein bisschen Zeit ist natürlich auch erforderlich, doch mit Hilfe unserer erfahrenen Kartenleser bekommen Sie alle Auskunft. Was ist mit ihm los kann schließlich alles mögliche zum Grund haben, wenn Sie sich Sorgen machen – doch zunächst einmal sollten wir uns auf die richtigen Fragen beim Tarot online konzentrieren. Nicht alles wird funktionieren, wobei Sie generell nicht auf exakte Zeitpunkte, Orte und Statistiken hoffen sollten. Was ist los mit ihm lässt sich beim Kartenlegen am besten herausfinden durch Fragen wie:

  • Wie stark ist seine Liebe zu mir?
  • Wie sieht es aus bei meinen Gefühlen für ihn?
  • Kann ich mehr tun für die Beziehung?
  • Welche Auswirkungen hätten bestimmte Maßnahmen?
  • Hat unsere Liebe eine Zukunft?
  • Bin ich mir überhaupt sicher, ob es weitergehen kann?
  • Wo genau befindet sich unsere Partnerschaft in diesem Moment?

Haben Sie Geduld und stärken Ihre Konzentration – was geht in ihm vor, wird Ihnen so verständlicher, ohne großen Aufwand oder gar Streitereien!

Was ist los mit ihm: Wonach Sie besser nicht fragen sollten!

Fragen Sie bitte nicht, wie der bis dato unbekannte Flirt heißt oder wie alt der hübsche Mann ist, den Sie jeden Tag in der Kantine treffen – was ist mit ihm los dreht sich beim Tarot als Fragestellung um Gefühle, um verborgene Emotionen und die Mystik von Entwicklungen, die sich durch herkömmliche Methoden nicht verstehen lassen.

„Was ist los mit ihm“ ist nicht umsonst eine der häufigsten Fragen und Themengebiete beim Legen der Tarot Karten online!

Das wissen unsere Kartenleser genauso gut, die Ihnen beim Verständnis der Antworten gerne helfen. Statt einem Stichtag oder den besten Zeitpunkt für ein Schäferstündchen sollten Sie auf Antworten achten, die Ihnen vielmehr Ratschläge für allgemeine Faktoren liefern – dadurch wird es von selbst klarer, was mit ihm los ist und ob es vielleicht öfters mal mehr Zeit braucht auch für gemeinsame Stunden im Bett!

Was ist mit ihm los: Die Position der Karten

Zunächst stellen Sie Ihre Frage zum Thema „Was ist mit ihm los“ an die Karten, die anschließend gemischt werden. Danach ziehen Sie insgesamt vier Karten, die bei der als „Liebesorakel“ bezeichneten Methode in Form einer Raute angeordnet sind.

Jede aufgedeckte Karte hat einen Bezug zur Position und zu den anderen Karten, schließlich geht es bei der Frage: „Was ist los mit ihm“ genauso um mystische Konstellationen beim Blick in die Zukunft. Die vier Karten stehen in Relation zueinander und die Antwort auf Ihre Frage, was mit ihm los ist, ist ganzheitlich – konkret ist das dann sehr wohl, selbst wenn keine direkten Zeitpunkte oder Orte genannt werden!

  • Position 1: Hier geht es um das Thema, das für Sie und den Partner, Flirt, Lover besonders wichtig ist.
  • Position 2: Tarotkarten an dieser Stelle drehen sich um Ihre Emotionen, verborgene Wünsche oder schlicht Sorgen, die Ihnen auf den Nägeln brennen bei der Frage, was mit ihm los ist.
  • Position 3: Diese Karte zeigt Ihnen die Gefühle des anderen, weist aus, wie er zu Ihnen wirklich steht und dabei kann das Tarot mehr andeuten, als uns manchmal lieb sein mag.
  • Position 4: Als Thema sind hier konkrete Ratschläge aus der Karte auf dieser Position wichtig und es geht um Sie selbst, um ihre Haltung und um Entscheidungen, Handlungen und Standpunkte, die in der Zukunft wichtig sein können.

Unsere Berater und Kartenleser helfen Ihnen natürlich beim Interpretieren, das kann mitunter schon auch ein bisschen dauern und wie beim Arzt empfiehlt sich häufig eine zweite Analyse. Schauen wir uns ein Beispiel für mögliche Konstellationen beim Legen der Tarot Karten genauer an.

Wichtige Karten beim Liebestarot und der Frage: Was ist los mit ihm?

Jede Karte hat ihre Bedeutung und alle vier beim Klären von Fragen rund um das Problem mit einer anderen Person und der Liebe ergeben einen Gesamtzusammenhang. Besonders bekannt und wichtig beim Ziehen sind jedoch einige Tarotkarten wie zum Beispiel:

  • Die Liebenden: Klar, denn es geht ja auch um Liebe beim Tarot online was geht in ihm vor! Man sollte bei dieser Karte auf sein Herz hören, auch mal nachgeben und sich deutlich zum Partner bekennen.
  • Der Teufel: Diese Karte drückt aus, dass dicke Luft herrscht und das bezieht sich häufig auf Neid, Eifersucht und sogar Abhängigkeiten! Oft genug streiten sich Partner, um klarzustellen, wer der Chef im Haus ist – aber ob das die Grundlage sein kann für Liebe und Vertrauen?
  • Der Mond: Trauen Sie sich mehr und machen Sie auch mal den ersten Schritt – was ist los mit ihm hat vielleicht einen Grund in Ihrem dauernden Zögern beim Treffen von Entscheidungen! Die Tarotkarte Mond zeigt aber auch, dass bald etwas passieren wird.
  • Der Narr: Viele Dinge, die Sie als bedenklich erachten, sind laut dieser Tarot Karte gar kein Problem, denn etwas Unordnung gehört bei Ihnen und dem Partner einfach dazu – leben Sie diese Liebe am besten ohne ständige Zweifel.
  • Der Turm: Durchaus herausfordernd kann diese Karte sein beim Liebestarot, deutet der Turm doch auf Entwicklungen, die anstehen und bei denen Ihre Wünsche eventuell nicht erfüllt werden. Türme beim Tarot können jedoch auf eine Befreiung hinweisen und so manches Problem stellt sich vielmehr als tolle Chance heraus!

Auch das Rad des Schicksals und der Wagen weisen auf anstehende Herausforderungen und Veränderungen und falls Sie einen Stern ziehen beim Tarot online „Was ist mit ihm los“, dann könnte ganz großes Glück ins Haus stehen – vielleicht eine langersehnte Schwangerschaft oder der erhoffte Heiratsantrag?

Weitere Legungen für das Liebestarot

Den Fokus auf die Person richten, um die es geht

Ganz entscheidend für den Erfolg beim Kartenlegen zur Frage, was geht in ihm vor, ist Ihr Anteil durch ein maximales Konzentrieren und Fokussieren auf die betreffende Person. Auf diese Weise kann die Magie beim Tarot eine Verbindung aufbauen – denken Sie also bitte schon vor dem Ziehen der Karten bei uns an den Partner, Flirt und Ehemann und schärfen Sie ihre innere Aufmerksamkeit!

Vergessen Sie wie schon erwähnt immer nur Ja oder Nein als Antworten, sondern denken Sie an Nuancen, fühlen Sie sich ein in Ihr innerstes Selbst. Oft kann es helfen, die Fragen vor dem Ziehen der Karten aufzuschreiben und zu schauen, was Sie eigentlich wirklich wissen wollen – und was lieber nicht.

Eine Tarotkarte anklicken und auf die Gefühle achten

Ein Psychotherapeut kann Ihnen neurologisch erklären, was im Kopf abläuft bei der Frage: „Was ist los mit ihm“ – beim Liebestarot geben die Karten Auskunft, wie es darüber hinaus um Sie selbst bestellt ist! Es ist möglich, dass Sie schon lange keine Lust mehr haben und Anzeichen bei der Frage, was mit ihm los ist, falsch interpretieren. Achten Sie deshalb unbedingt auf sich selbst und Ihre Reaktion beim Ziehen der Karten.

Denken Sie an den Gesamtzusammenhang und überbewerten Sie nicht nur eine einzelne Tarot-Karte. Kartenlegen kann zunächst sowohl sofort klar wie auch sehr unklar erscheinen und sich beim Interpretieren in das jeweilige Gegenteil verkehren – eine zweite Analyse ist ratsam, vor allem mit professioneller Beratung wie durch unsere erfahrenen Kartenleser. Nehmen Sie sich die Zeit und konzentrieren Sie sich auf exakt jene Aspekte, die Sie bewegen und lassen alles Unnötige für den Moment beiseite.

Die Karten beim Liebestarot erfordern für die Frage „Was ist los mit ihm“ Ihre volle Aufmerksamkeit, sonst ist die kosmische Verbindung für möglichst klare Antworten gestört und wenig hilfreich beim Vorbereiten und Verständnis

Renate Borcher
Renate Borcher, Kartenlegerin seit über 40 Jahren

Ihnen liegt etwas auf dem Herzen?

Manche Fragen sollten und müssen in einem Gespräch geklärt werden. Genau für diese Fragen, können Sie mich nun kostenlos kontaktieren.

Dringende Frage?

Kontaktieren Sie mich jetzt kostenlos!

Renate Borcher
Renate Borcher, Kartenlegerin seit über 40 Jahren