Tarotkarte XIII: Der Tod – Was bedeutet diese Karte?

Wer den Tod zieht, bekommt häufig erst einmal einen Schreck, denn was sollte der Tod anderes meinen als Tod? Erst einmal heißt es dann durchatmen! Die Tarotkarte bedeutet nicht automatisch, dass eine Person sterben wird. Und auch wenn sie gruselig erscheint, muss sie nicht Schlechtes verheißen. Versuchen Sie sich gegenüber der Karte Tod etwas zu öffnen und Ihren ersten Schock und vielleicht auch die Vorurteile etwas beiseitezustellen. Der Tod steht zwar für ein Ende, aber nicht gleich das des Lebens. Vielmehr deutet der Tod auf den bevorstehenden Abschluss einer Lebensphase hin, der große Veränderungen mit sich bringen kann. Jetzt Karten kostenlos legen!

Tarotkarte der Tod

Bedeutung von “Der Tod” im Liebestarot

Zum Liebestarot: Die Karte Tod zeigt einen sogenannten Camerade, das heißt eine Skelett-Figur oder Leiche, die sich bewegt und die scheinbar noch nicht lange unter den Verstorbenen weilt. Die Figur wird häufig mit einer Sichel gezeigt, mit der Sie ein Land abgeerntet, auf dem menschliche Körperteile verstreut liegen oder wachsen. Kein Wunder also, dass den einen oder anderen beim Anblick des Todes das Gruseln überfällt. Aber dazu besteht wirklich kein Grund. Vor allem ist der Tod die Karte der Transformation und sagt deutlich, damit Neues passieren kann, muss das Alte abgeschlossen werden. Stemmen Sie sich nicht länger gegen Veränderungen, die dringend anstehen, sondern öffnen Sie sich für die Möglichkeit eines Neuanfangs.

Vielfach wird die Karte Tod auch mit einer Schlange in Verbindung gebracht, die sich häutet und so ihr altes Leben ein Stück weit zurücklässt, um sich neu zu erfinden und zu verjüngen.

Mit dem Häuten geht die Schlange von einem in ihr nächstes Leben über und genauso möchte der Tod dazu anregen, einen Neuanfang zu wagen und die alte Haut und somit auch das alte Leben hinter sich zu lassen. Wahrscheinlich befinden Sie sich gerade in einer Situation, in der Ihnen das als besonders schwierig erscheint. Der Tod mit seiner abschreckenden und verstörenden Wirkung sagt Ihnen: Zögern Sie nicht länger!

Bedeutung von “Der Tod” in der Tageskarte

Zur Tageskarte: Auch wenn diese Neuanfänge, auf die der Tod Sie gerne hinweisen möchte, manchmal unmöglich erscheinen, sind Sie doch dringend notwendig. Denn nur wenn Sie auf Ihre innere Stimme hören und ins kalte Wasser springen, werden Sie Ihr volles Potenzial erkennen und ausschöpfen können. Sie sollten sich also nicht scheuen, auch radikal erscheinende Entscheidungen zu fällen und sich eventuell von Menschen, die Sie lange begleitet haben, zu verabschieden. Denken Sie dabei am besten nicht an die kurzfristigen Schäden, sondern daran, wie Sie langfristig profitieren können. Es gibt einige Personen, denen es beschieden ist, nicht nur ein Leben zu leben, sondern sie sich ähnlich wie die Schlange ständig neu erfinden – und neu erfinden müssen.

Wenn sich diesen Menschen jemand entgegenstellt, müssen Sie lernen, damit umzugehen und trotzdem den für Sie vorgesehenen Pfad zu gehen. Dazu gehört es eben auch, Menschen vor den Kopf zu stoßen und sich unbeliebt zu machen. Auch wenn das nicht einfach ist und Sie in keinem Fall vorschnell handeln sollten, gilt es doch darüber nachzudenken, warum Sie lange anstehende Veränderungen noch nicht eingeleitet haben und was oder wer Sie davon abhält. Wenn Sie sich in diesen Situationen verzögern, könnten Ihnen wichtige Chancen im Leben entgehen.

Weitere Tarotkarten der großen Arkana

Renate Borcher
Renate Borcher, Kartenlegerin seit über 40 Jahren

Ihnen liegt etwas auf dem Herzen?

Manche Fragen sollten und müssen in einem Gespräch geklärt werden. Genau für diese Fragen, können Sie mich nun kostenlos kontaktieren.

Dringende Frage?

Kontaktieren Sie mich jetzt kostenlos!

Renate Borcher
Renate Borcher, Kartenlegerin seit über 40 Jahren